3D-Konferenzen mit FRAME: Sind virtuelle Räume die Zukunft der Remote-Arbeit? – Rückblick Bissantz Partner-Meet-Up

3D-Konferenzen mit FRAME: Sind virtuelle Räume die Zukunft der Remote-Arbeit? – Rückblick Bissantz Partner-Meet-Up
Veranstaltungen

3D-Konferenzen mit FRAME: Sind virtuelle Räume die Zukunft der Remote-Arbeit? – Rückblick Bissantz Partner-Meet-Up

26. Mai 2021, gepostet von

Remote-Arbeit wird immer beliebter und ist, der aktuellen Situation geschuldet, auch in Zeiten nach der Pandemie für viele Menschen nicht mehr wegzudenken. Die Bereitschaft im Home Office zu arbeiten steigt mit jedem Jahr exponentiell an, und damit auch der Bedarf an Kollaborationstools wie z. B. Microsoft Teams oder Zoom.

Doch obwohl die Zusammenarbeit und der Austausch mit anderen Kollegen über dafür ausgelegte Software in den meisten Fällen reibungslos funktioniert, werden die Rufe nach Alternativen immer lauter. Zu deutlich spürbar ist die fehlende persönliche Interaktion zwischen Kollegen, Kunden und Mitarbeitern, was Konflikte, zeitfressenden E-Mail-Verkehr oder missverständliche Online-Kommunikation zur Folge hat. 

Have you ever bumped into someone …

„Have you ever bumped into someone or felt like you were in the same place as others on a video call? We didn’t think so.“ Mit diesem kurzen Statement bringt es das amerikanische Unternehmen Virbela auf den Punkt. Das Gefühl am selben Ort wie seine Gesprächspartner zu sein und die damit verbundene Möglichkeit einer face-to-face Unterhaltung geht in der aktuellen Form der Remote-Arbeit weitestgehend verloren. 

Bissantz hält Partner-Meet-Up 2021 erstmals in FRAME ab

Dem Softwareunternehmen Bissantz & Company GmbH ist der kommunikative Austausch mit und zwischen Ihren Partnern ungeheuer wichtig. Daher hat Bissantz Ende April bewusst den Schritt gewagt, das Partner-Meet-Up 2021 erstmals in FRAME zu veranstalten. Was auf den ersten Blick wie ein Online-Multi-Playerspiel wirkt, erweist sich als virtueller Raum für Konferenzen, Meetings, Messen und mehr. Die Teilnehmer können sich mit einem individuell gestalteten Avatar frei bewegen, anderen Personen begegnen und miteinander interagieren.

Die durchweg positive Ressonanz auf das Format der Veranstaltung war überwältigend. Viele Teilnehmer äußerten sich begeistert darüber, wie es dem Veranstalter durch die Nutzung von FRAME gelungen war, etwas aus der Realität in die virtuelle Welt zu übertragen.

Wenn mir vor 3 Monaten jemand gesagt hätte, dass ich statt mit Meetingräumen bald mit komplett virtuellen Meetings zu tun haben werde, hätte ich ihm sicher nicht geglaubt.

Für Bissantz und die Makro Factory, die FRAME als Austragungsort bereitgestellt und mitgestaltet hat, war das Partner-Meet-Up 2021 ein voller Erfolg!

Über FRAME

Der Fokus bei FRAME von Virbela liegt auf dem aktiven Erlebnis und der sozialen Interaktion der User. Das Teilen des eigenen Bildschirms und die parallele Webcam-Nutzung gehören zu den größten Vorteilen der virtuellen 3D-Welt. Die Räume lassen sich individuell gestalten und können ohne Installation zusätzlicher Software einfach über den Browser aufgerufen werden. Es fallen keine Lizenz-Gebühren für die einzelnen Benutzer an.

FRAME lässt sich nicht nur – wie im Fall von Bissantz – für Konferenzen nutzen, sondern auch als Büroraum der Zukunft. Durch die Anwesenheit der Avatare kommt es wieder zu einem persönlichen Kontakt unter Kollegen, und sogar neue Mitarbeiter lassen sich leichter ins Unternehmen integrieren. Lob und Anerkennung für die geleistete Arbeit kann direkt im privaten Gespräch von Avatar zu Avatar ausgetauscht werden. Bei Problemen und Fragen ist der Kontakt zum Vorgesetzten oder Kollegen schnell hergestellt. Ein kurzer Weg in das zugehörige virtuelle Büro erspart eine lange Online-Kommunikation oder ein zusätzlich angesetztes Meeting.